ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Bittere Niederlage in Welschellen

IMG-20190923-WA0004

Eine extrem ersatzgeschwächte Mannschaft trat am Sonntag die Reise auf die Welscheller Alm an. Mehrere Spieler erholen sich derzeit von verschiedensten Verletzungen , wie zum Beispiel Kostner Thomas (Ziachnnogl ihngirissn) oder Mair David (Ban Bauch irgndwo tuts wiah), andere waren in den Flittwerochen in Mailand (WR7) und wiederum andere (Sturmtank Grebmer Julian) hatten sich vom Kirschta Wochenende noch nicht richtig erholt. So kam es dass am Ende insgesamt nicht weniger als 8 Spieler fehlten und die Ersatzbank mit gerade einmal zwei einsatzbereiten Spielern besetzt war.

Auch auf der Trainerposition gab es eine Umstellung: Da der eigentliche Coach Tano gesperrt war gab Gasser Hannes auf der Trainerbank sein Debüt (1× Kiste Bier, danke) und gab die Anweisungen von der Trainerbank.

Zum Spiel:
Das erste Mal seit vielen Jahren stand das Auswärtsspiel gegen Welschellen nicht zu Beginn der Rückrunde auf dem Programm, sondern im Herbst. Dementsprechend war der Rasen diesmal erstaunlich gut bespielbar und nicht wie sonst vergleichbar mit einem Schlitschuhplatz auf dem Weihnachtsmarkt.

So richtig ausnutzen konnte man den gut bespielbaren Rasen aber nicht. Nur Stürmer Felder Christian wusste die Arbeit vom Platzwart zu schätzen und lag in der ersten Halbzeit mehr als 20 Minuten auf dem Boden herum.

IMG-20190923-WA0006

Das Spiel war geprägt von hohen langen Bällen und einem Schiedsrichter, welcher auf beiden Seiten (fast) alles laufen ließ.

Unsere Mannschaft stand hinten rund um die Winkler-Brothers gut und ließ keine nennenswerte Torchance zu. Mit der Zeit kontrollierte unsere Mannschaft das Spielgeschehen und Drückte die Hausherren immer tiefer in die eigene Hälfte hinein. Dadurch kamen wir immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten bei welchen jedoch das nötige Zielwasser fehlte. So ging es mit einem 0-0 in die Pause.

Nach der Halbzeit wurde das Spiel extrem schleppend, viele Unterbrechungen und Diskussionen mit dem Unparteiischen bestimmten das Spiel. Als die ersten Zuschauer schon in den Wald auf die Suche nach Pilzen augebrochen waren wurde es aber nochmals spannend. Nach einem Einwurf auf der linken Seite und der darauffolgenden Flanke stand Lechner Isaak in der Mitte frei vor dem Tor und schob kaltschnäutzig zum 1:0 ein.
Die Freunde wehrte aber nur kurz. Nur wenige Minuten später kam ein gegnerischer Stürmer nach einem weiten Einwurf 5 Meter vor dem Tor zum Kopfball und nickte zum 1:1 ein. Aber es kam noch bitterer: kurz darauf war es wieder der selbe Spieler welche unsere Hintermannschaft mit einem Alleingang austanzte und zum 2:1 traf. In der Folge schmissen wir alles nach vorne, als den Spielern aber allmählich die Puste ausging und die krampferscheinungen bei Linienrichter Kostner Thomas kein Ende mehr nahmen pfiff der Schiri ab, Schluss und Aus.

IMG-20190923-WA0005

Damit war die erste Saisonsniederlage besiegelt und mit leeren Händen ging es wieder nach Hause. Auch wenn ein Punkt, vor allem wegen der guten Leistung in Halbzeit Eins durchaus verdient gewesen wäre.

Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>