ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Eichhörnchen werden niemals aussterben!

Aufstellung 1.Halbzeit Wiesen

Am Samstag gabs eine Premiere. Die Altherren mussten zum ersten Mal auch ein Pokalspiel bestreiten. Als Gegner wurde uns niemand Geringeres als der zurzeit Erstplatzierte der Eisacktal-Gruppe zugelost, die Altherren aus Wiesen. Ihr bisheriger Kontostand: 18 Punkte aus 6 Spielen. Unser Ziel war es, ihre Siegesserie zu unterbrechen, aber der Chancentod und Eichhörnchen-Freund Kaneider Michael hatte anscheinend etwas dagegen.

Es wurde alles zusammengetrommelt, was halbwegs allein auf zwei Beinen stehen konnte. Die Leute wurden vom Törggelen und auch vom Sumsifest zurückbeordert. Unterstützt wurden sie auch von unserem Joker Mair „Mr.Red Bull“ Christian. Aufgrund der immer länger werdenden Verletztenliste, stellte das Trainerduo Hintner Hannes und Unterhofer Christof auf ein etwas defensiveres 4-2-3-1 um. Schien keine schlechte Idee zu sein. Obermair Daniel wurde diesmal sicherheitshalber noch weiter vor aufgestellt, damit er möglichst weit weg vom eigenen Tor bleiben sollte. Das Spiel selbst war sicherlich eins unserer Besten bisher. Wir konnten gut dagegenhalten und spielten und kämpften bravorös.

EichhörnchenKaneider Michael wurde einige Male perfekt in Szene gesetzt: Lochpässe, Flanken, Alleingänge über die Seiten,… alles was das Fussballerherz begehrt, aber er konnte an diesem Samstag keine seiner Chancen nutzen (wie sonst eigentlich auch). Er schaffte es nicht mal, die Eichhörnchen in den Bäumen hinter dem Tor zu treffen. Ein wahrer Tierfreund. Ganz anders noch als zu Zeiten von Pramstaller Heinz, der seine Trophäen wahrscheinlich zu Hause aufgehängt hat.

Unser Torhüter Seyr Egon hatte auch einiges zu tun, konnte einige schöne Aktionen und Schüsse der Gegner entschärfen und hielt so den Kasten in der ersten Halbzeit sauber.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte aber nutzten die Gegner eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr zum spielentscheidenden 1-0. Wir liessen uns trotz des Rückstandes nicht entmutigen und drückten weiter. Die beste Chance hatte wiederum Seiwald Egon, sein wunderschöner Schuss aus 30 Metern konnte aber vom Tormann im letzten Augenblick noch ins Aus befördert werden. Wenige Minuten vor dem Abpfiff kassierte Manni „die Lokomotive“ Pescollderungg auch noch eine unglückliche zweite gelbe Karte und ist somit fürs Rückspiel gesperrt. Kurz vor Ende kam Mair Christian noch an Stelle von Gartner Maximilian zum Einsatz, der sich heute natürlich aufgrund der defensiveren Aufstellung als einzige Sturmspitze etwas schwer getan hat. Aber auch das reichte leider nicht mehr und so blieb es beim knappen 0-1. Am Mittwoch folgt dann bereits das Rückspiel in Wiesen. Trotz der super Leistung am Samstag, sehen einige Spieler wenig Hoffnung auf einen Auswärtssieg in Wiesen. Aber die Mannschaft wird (sofern 11 Spieler gefunden werden) sicherlich alles geben, um an die Leistung vom Hinspiel anzuknüpfen.

Eine positive Nachricht stimmt uns froh: Gerüchten zufolge ist die weitere Zukunft der Altherrengruppe so gut wie gesichert. Im Februar und anscheinend auch im April (!!) steht nämlich weiterer Nachwuchs an, der die Altherren in Zukunft dann unterstützen sollte!! Herzlichen Glückwunsch..

Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>