ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Die Galaktischen sind zurück

DSCF2746

Es wäre vermessen zu glauben, einen Abend wie diesen in Worte fassen zu können. Zu schön ist der 5:2-Sieg unserer Altherren gegen einen teils hoffnungslos überforderten Gegner aus Terenten. Deshalb versuchen wir es erst gar nicht. Stattdessen lassen wir den Gala(ktischen)-Auftritt von Dok, Schweigl, Fischa & Co. in knapp 30 „angejahrten“ Amateur-Aufnahmen Revue passieren. Also dann: Fest anschnallen, und los geht’s …

Die Ruhe in Person: Neo-Coach Steff vor seinem Trainer-Debüt. Rechts die Reservisten: Hons, Max und Schorsch

Auch der Präsi grinst siegessicher. Na, ob das heute mit den drei Punkten wirklich klappt?

Anpfiff. Und los geht’s.

Es geht gleich hart zur Sache. Beide Teams schenken sich von Beginn an nichts.

Mittelfeld-Routinier Klaus im Stile eines Xabi Alonso. Kopf einziehen? Fehlanzeige.

Sturmspitze Fischa zieht am Gegner vorbei und platziert
das Leder gezielt im gegnerischen Strafraum.

Voller Körperkontakt: Abwehrrecke Luki kennt keine Gnade mit seinem Gegner.

Keine Sorge Gerd, der Schiri hat’s gesehen.

Der schussgewaltige Egon „Schweigl“ Seiwald tritt
zum Freistoß an – wie zu seinen besten Zeiten …

Halbzeit. El Presidente spricht zur Mannschaft, die sich bisher tapfer geschlagen hat. Weiter so, Jungs!

Tieeeeef einatmen, und …

… ausatmen. Volle Konzentration, denn: Noch ist nichts gewonnen, weiß auch Fischa:

„Kämpfen, Manda, kämpfen!“

Angespannte Stimmung auch bei den Fans auf der Tribüne. Steht heute tatsächlich der zweite Saisonsieg an?

DSCF2764

Und weiter geht’s, in einer bisher sehr ansehnlichen und fair geführten Partie im Waldstadion zu Dietenheim.

Auf dass die Maschen im Tor von Goalie Chrischa in dieser zweiten Hälfte nicht mehr zappeln mögen!

Linienrichter Pablo hat auch nach 45 Minuten nach wie vor alles fest im Blick.

Alles.

Übrigens, damit es endlich einmal gesagt ist: Eleganter
lässt sich ein Freistoß kaum treten. Noch dazu landen
Joes Bälle heute immer genau dort, wo sie hingehören.

Oha, es kündigt sich ein erster Wechsel an. Der technisch versierte Schorsch dehnt sein strammes Bein und …

… haut beim anschließenden Aufwärm-Sprint beinahe unseren Fotografen um. Schwein gehabt!

Währenddessen wird Mittelfeld-Stratege Gerd böse von den Beinen geholt. Der Schiri stand daneben und gibt Freistoß.

Die letzten Spielminuten laufen. Während verführerischer Chili-con-Kanne-Duft die Nacht erfüllt, verteidigen unsere Mannen den 3-Tore-Vorsprung souverän.

Aus. Vorbei. Sieg! Was für ein Fußball-Abend: eine solide Abwehrleistung, spritziges Kurzpassspiel, eiskalte Chancenverwertung. Heute hat wirklich alles gepasst!

Die Freude über die gewonnenen Punkte ist riesig. Auch und vor allem beim dreifachen Torschützen Martin „Dok“ Großgasteiger.

Die Anspannung, die in der Halbzeitpause noch zu spüren war, ist wie weggefegt. Jetzt wird gefeiert!

Sturmtank Fischa klatscht seine Teamkameraden einzeln ab: „Gewaltig, Manda!“

THE END

Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>