ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Harte Jungs!

Wiesen

Juhuu!! Endlich Winterpause… Das werden sich die meisten Altherren nun gedacht haben. Am Mittwoch abend fand in Wiesen das Pokalrückspiel statt. Die 11 Härtesten der Harten wagten die Reise ins Wipptal. Nach der starken Leistung im Hinspiel schien noch alles möglich.

In den ersten Minuten des Spieles drängten wir den Gegner in die eigene Hälfte und ließen so gleich mal unsere Absichten erkennen. Mairhofer Pauli wirbelte im Sturm ordentlich Staub auf. Nach der ersten Euphorie kamen die Hausherren besser ins Spiel. Mit kurzen und schnellen Pässen versuchten sie, unser Abwehrbollwerk zu knacken, bissen sich anfangs aber daran ihre Zähne aus. Und wenn sie einmal durchkamen, war Seyr Egon zur Stelle. Mit Händen und mit der Hacke hielt er seinen Kasten sauber.

Nach einer schönen Kombination im Sturm gelang Mayr Ivo der Führungstreffer zum 1-0. Doch dies währte nicht lange. Als nämlich ein Wiesner Stürmer der Abwehr davonzulaufen versuchte, konnte ihn unser Abwehrchef Forer Stefan nur mehr mit einem Foul im Sechzehner stoppen. Gelb und Elfmeter! Beim Treffer hatte Egon keine Chance.

Nach dem Pausentee (eigentlich nur ein bisschen Naturwasser aus der Plastikflasche) kamen wir höchstmotiviert aus der Kabine, doch die Gegner kamen besser in die zweite Halbzeit und konnten den Druck weiter erhöhen. Einmal hatten wir Riesenglück, als der Schiedsrichter ein Foul von Del Fabbro „der Rasenmäher“ Marco übersah, als dieser einen Gegenspieler im eigenen Sechzehner eher unsanft von den Beinen holte. Nach einer weiteren Ecke konnte Seyr Egon nicht die Hereingabe nicht entscheidend klären, und ein freistehender Wiesner Stürmer schoss zum 2-1 ein. Kurz darauf der nächste Tiefschlag: nach einem eher harmlosen Foul sah Forer Stefan die zweite gelbe Karte und wurde vorzeitig unter die Dusche geschickt. Wir liessen uns auch davon nicht entmutigen, unsere Mittelfeldspieler behielt weiters die Hoheit in der Mitte und konnten so immer wieder schöne Bälle nach vorne schicken. Seiwald Egon wurde ein paar Mal schön in Szene gesetzt und kam auch zum Abschluss, aber der gegnerische Top-Torhüter konnte alle Schüss scheinbar mühelos abwehren. Es war zum Verzweifeln. So blieb es am Ende bei der knappen 1-2 Niederlage und die Altherren müssen sich somit leider vom Traum des Pokalfinales verabschieden.Trotzdem können wir stolz auf unsere Leistung gegen Wiesen sein, denn die hatten in der bisherigen Meisterschaft erst EINEN Gegentreffer kassiert. Zur Aufmunterung findet am Samstag ein Ausflug in die (Bar der) Saunalandschaft des Cron4 statt.

Ich bin mir sicher, dass unsere Altherren auch im Winter fleissig trainieren werden, damit sie den Fans in der Rückrunde ein paar tolle Spiele bieten können. Wir hoffen nun natürlich auch, dass all unsere verletzten Spieler die Winterpause nutzen können, ihre kleinen und grossen Wehwehchen auszukurieren, damit sie in der Rückrunde wieder mit auflaufen können.

Ein kleiner Wermutstropfen noch zum Schluss: Sperren

Wird wohl heuer nichts nichts mit dem Fairnesspokal!!

Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>