ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Sieg-Sieg-Sieg der Altherren!

Bardienst

Mit einem dreifachen „Pramstaller“ – „Heinz“ ließ die Mannschaft nach Ende des Spieles ihren Kapitän hochleben. Seinem Talent und seinem einzigartigen Führungsstil ist es zu verdanken, dass die Alten schon wieder die vollen drei Punkte eingefahren haben. Das wird ja schon fast zur Gewohnheit, denn bereits in der Hinrunde ist dies den Altherren bereits einmal gelungen. Nun sind sogar schon die Playoff-Plätze in Sichtweite…

Obwohl zwei Spieler kurzfristig absagen mussten (bei einem war die Tochter krank bzw. der andere ist versumpft..), konnte das Trainerduo um Hintner Hannes und Degasper Luki fast wieder aus den Vollen schöpfen, und auf der Reservebank wartete immer noch das Who is Who der Weltklasse auf ihren Einsatz: Hilber Werner – Mair am Tinkhof Georg – Grossgasteiger Martin.

Spielerisch war unsere Mannschaft von Beginn an besser, konnte ihre Überlegenheit aber nie in Tore ummünzen. In der Mitte regierten unangefochten Schwingshackl Mike und Hintner Gerd, welche die Flügelflitzer und die Stürmer immer wieder mustergültig bedienen konnten. Und als Seiwald Egon – unser bester Torschütze mit 5 Treffern – dann doch mal einen perfekten Schuss abgeben konnte, wusste es sein schärfster Konkurrent Fischa Unterhofer natürlich zu verhindern, dass dieser Schuss den Weg ins Tor fand. Mit allen Mitteln versuchte er, seinem Stürmerkollegen im Weg zu stehen und zu verhindern, dass dieser sein Torkonto erhöhte.. Mitten in unserer Sturm- und Drangphase kamen auch die Gegner zu drei hochkarätigen Chancen, die unser Keeper Seyr Egon aber allesamt mit seinen Glanzparaden zu vereiteln wusste.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit, dann der Führungstreffer: „Käptn“ Heinz lupfte einen Freistoss so elegant und so leichtfüssig in den gegnerischen Sechzehner, dass Mayr Ivo nur mehr den Fuss hinhalten musste und so dem Torhüter keine Chance liess.

Nach der Pause kam dann Mair am Tinkhof Georg neu ins Spiel. Nachdem er den Staub von seinen Schuhen gewischt hatte, war es sein erster offizieller Einsatz in einem Meisterschaftsspiel nach fast 13 Jahren!!!! Als ob er nie was anderes gemacht hätte,  ersetzte er Unterhofer Florian in der Verteidigung bravorös.

Kurz darauf brachten die Trainer dann auch noch die frischen und spritzigen Grossgasteiger Martin und Hilber Werner ins Spiel (die beiden Adjektive beziehen sich beide auf Grossgasteiger Martin!!). Diese brachten auch gleich neuen Wind in die Mannschaft und nun schlug die Stunde unseres Mittelfeldregisseurs Hintner Gerd. Er hatte bereits einige mehr oder weniger gefährliche Schüsse aufs gegnerische Tor und die Eichhörnchen dahinter abgegeben, als er es nach knapp einer Stunde Spielzeit aus 20m wieder versuchte und eine Traumbanane unhaltbar zum 2-0 in die Maschen drosch.

Das Spiel schien gelaufen, aber eine kleine Unachtsamkeit unseres Käptns weit in der gegnerischen Hälfte bescherte dem Gegner kurz darauf einen Konter, den sie mustergültig abschlossen und auf 1-2 verkürzten. Danach machte unsere Verteidigung hinten aber die Räume zu und sicherten uns so den zweiten Sieg in dieser Saison. Anscheinend haben die Trainer das Rezept zum Siegen nun endlich gefunden: Ohne Niedomoar Helle läufts anscheinend besser….Sieg

Die Mannschaft feierte nach Abschluss dann den verdienten Sieg, wobei die beiden Wirte Klaus und Fischa sich mächtig ins Zeug legten, damit den Spielern und Fans nie der Sprit ausging.

An dieser Stelle gratulieren wir natürlich Lissi&Gerd ganz herzlich zu ihrem Nachwuchs ADAM und wünschen der Familie alles Gute.

Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>