ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Unentschieden im Derby

Piffrader Moritz
Derbytime! Auf zum ersten Auswärtsspiel der Saison in St. Georgen. Piffrader Moritz und Lechner Isaak kehrten in die Startelf zurück, sie ersetzten Bianchi Manuel und Winkler Hannes. Bereits die vergangenen Jahre tat sich unsere Mannschaft immer wieder schwer gegen St. Georgen. Auch heuer sollte es wieder so sein. Bereits nach 7 Minuten (!) lag unsere Mannschaft mit 2:0 im Rückstand. Anfangsphase also komplett verpennt. Unsere Mannschaft hatte zwar mehr vom Spiel, zwingende Tormöglichkeiten kamen dabei aber nur selten zu stande. Das Tor von Isaak Lechner in der 19. Min zum Anschlusstreffer war auch eher ein Zufallsprodukt als ein schön herausgespielter Treffer. Unsere Mannschaft erhöhte in Folge den Druck, St. Georgen konnte sich aber immer wieder durch gefährliche Konter befreien.
Nach dem Pausentee ging es sofort hektisch weiter. Nach einem Foul an Winkler Renè zeigte der Unparteiische auf den Punkt, Elfmeter. Der gegnerische Torwart konnte den Schuss von Kapitän Kuen aber parieren.
Der Ausgleich folgte aber nur eine Minute später. Auf herrlichem Zuspiel von Felder Christian war es Piffrader Moritz welcher am langen Pfosten zum 2:2 einschob. Die Freude wehrte aber nur kurz, wenige Minuten später ging St. Georgen per Elfmeter wieder in Führung. Mit neuen Spielern und einer offensiver ausgelegteren Formation versuchte Coach Tano vor allem in der Offensive neuen Schwung reinzubringen. In der 58. Minute konnte Piffrader Moritz wieder den Ausgleich herstellen, kurze Zeit später wurde er aber vom Schiedsrichter vom Platz gestellt. Fragwürdige Entscheidung vom jungen Schiedsrichter der in manchen Situationen etwas überfordert wirkte. Die letzte halbe Stunde lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Tore vielen aber keine mehr.
Am Ende stand es also 3:3. Das erste mal dass man ein Derby gegen St. Georgen nicht gewinnen konnte. Wobei es Torhüter Kosta Martin zu verdanken ist dass nicht alle 3 Punkte an die Gegner gingen. In der Nachspielzeit lenkte er nach einer unachtsamkeit in der Abwehr mit einer glanzparade den Ball übers Tor und rettete uns somit mindenstens den einen Punkt.
2 Punkte aus 2 Spielen, bei weitem nicht das was wir uns vor der Meisterschaft vorgestellt haben! Egal, Mund abwischen und weiter gehts! Am Samstag steht das nächste Heimspiel gegen Uttenheim auf den Programm.
i.B. Doppeltorschütze Moritz Piffrader
Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>