ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Pokalfinale – wir kommen!!

IMG-20181027-WA0003

Was braucht man, um 3-0 zu gewinnen? Einen Hilber Werner als Kapitän, einen Mayr Erich, einen Gufler Günther, einen Mair Christian und 3 Schiedsrichter, die lieber mit den Spielern ein paar Bier trinken.

IMG-20181027-WA0004Aber der Reihe nach: Fischa hatte sich die letzten Tage die Finger wund gewählt, um wieder mal eine starke Truppe zusammentrommeln zu können, denn einige Leistungsträger und auch keine Leistungsträger fehlten beim letzten Spiel. Und wie man sah, griff Fischa dabei SEHR TIEF in die Trickkiste. Gufler Günther eilte vom Haunold herunter und nachdem er seine Frau ins LIFE zur Arbeit gefahren hatte, staubte er noch schnell seine Fussballschuhe ab und düste dann auch gleich nach Dietenheim. Mayr Erich ließ ausnahmsweise seinen heißgebliebten Wald in Olang stehen und eilte auch nach Dietenheim. Die Fussballschuhe brauchte er nicht abzustauben, die sind noch feucht vom letzten Mal. Mair Christian ließ unbestätigten Meldungen zufolge sogar seine Kinder auf dem Sumsi-Fest zurück, um pünkltich auf dem Platz antreten zu können.

Der Pokalgegner GS Bressanone hatte anscheinend wohl Wind davon bekommen und schlicht und ergreifend die Hosen voll, als sie sahen, wen das Trainerduo Fischa und Kanne alles aufbieten wollten. Was konnte man einer knapp 100jährigen Fussballerfahrung eines Mayr Erich schon entgegenhalten? Gar nichts, deshalb sind die Gegner aus Brixen erst gar nicht zum fälligen Pokalspiel angetreten.

20181027_184426Was also tun mit dem angebrochenen Abend? Kurzerhand wurde eine Bierkiste aufgestellt, Marietti Daniele brachte einen leckeren Fressnapf mit und los ging die Party. Nachdem sich die Schiris die Erlaubnis von ihren jeweiligen Partnern eingeholt hatten, durften auch sie bleiben und genossen ein paar kühle Bier mit den Jungs.

20181027_174543

Fressnapf sponsored by Daniele

IMG-20181027-WA0007

Der Moment der Verletzung

IMG-20181027-WA0008

Der Kontrolleur

Nachdem der offizielle Appello durchgeführt war, griff man beherzt in die Bierkiste und schwelgte in Erinnerungen. Ein kleiner Wermutstropfen dann noch: beim Dehnen nach dem Appello verletzte sich der Letze Fischa dann schon wieder am Rippile und wollte sich schon für die Arbeit krank melden lassen. Kurzerhand schickte sein Arbeitgeber aber seinen besten Mann zur Kontrolle, Pallua Robert, um zu sehen, wie weit es wohl wirklich fehlte. Anscheinend stellte sich die Rippile-Verletzung dann auch gleich als weniger schlimm heraus als angenommen, sozusagen eine wundersame Heilung. Als Dank dafür durfte der Kontrolleur auch mal in die Bierkiste greifen.

Man munkelt sogar, dass es Pallua Robert wieder stark in die Altherrenmannschaft zieht..

Geballte 100jährige Fussballerfahrung!!

Geballte 100jährige Fussballerfahrung!!

IMG-20181027-WA0006Die zwei verletzten Michls mit Kruckn durften natürlich auch nicht fehlen. Man beachte die elegante Art, wie sie es schafften, mit nur zwei Händen beide Krücken und ein Bier zu balancieren. Wahre Meister.

Die Oldies aus Dietenheim/Aufhofen verabschieden sich nun in die Winterpause, um wieder Energie zu tanken, damit auch die Rückrunde und der Pokalbewerb ähnlich erfolgreich verlaufen.

Ein herzlicher Dank gilt den Fans für ihre Unterstützung bis hierher und ein großer Dank gilt auch dem Fischa, der es heuer geschafft hat, bei allen Spielen immer eine TOP-Truppe auflaufen zu lassen!!

Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>