ASV Dietenheim Aufhofen
Nicht verpassen:

Punktgewinn gegen Sexten

IMG-20180403-WA0001

Bereits am Samstag empfingen wir im heimischen Waldstadion den AFC Sexten. In der Hinrunde konnten wir gegen die junge Truppe unseren einzigen Sieg feiern und wollten das natürlich wiederholen.
Aus personeller Sicht sah es schon etwas besser aus als letzte Woche: Felder stand wieder in der Startformation und Phillipp nahm, noch etwas angeschlagen, auf der Bank platz, sodass erneut Benne die Kapitänsbinde trug.
Beide Mannschaften schenkten sich von der ersten Sekunde an gar nichts. Das Spiel war ruppig und der sichtlich überforderte Unparteiische verteilte fleißig gelbe Karten (vor allem an unsere Akteure). In der zwölften Minute ließ der gegnerische Stürmer beinahe unsere gesamte Abwehr stehen und netzte zur Gästeführung ein. Gleich zu Beginn also mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen, aber das sind wir mittleiweile ja gewohnt. Von nun an nahmen wir das Spiel in die Hand und belohnten uns in der 20. Minute dafür. Eine Flanke aus dem Halbfeld findet Felder, der gekonnt zu Brandt weiterleitet. Unser Topscorer bleibt cool und überwindet den gegnerischen Keeper mit einem satten Direktschuss. 1:1 der neue Spielstand vor ansehnlicher Zuschauerkulisse. Aber es sollte noch besser kommen. Nach einem Eckball bleibt der ball im 5-Meter-Raum liegen. Der bärenstarke Auer schaltet am schnellsten und wuchtet die Kugel zur inzwischen verdienten Führung in die Maschen.
In Führung liegend hatten wir noch die ein oder andere Halbchance, dabei sprang aber nichts Zählbares heraus. So war es kurz vor der Pause der Gegner, der wieder einmal nach einer Standartsituation traf. Mit 2:2 ging es in die Kabine. Bis dahin ein Spiel mit offenem Visier, ein Fußballleckerbissen vor allem für den neutralen Zuschauer.
Halbzeit zwei begann nicht weniger turbulent. Nach einem Eckball kam Kapitän Benne von der Strafraumgrenze frei zum Schuss. Der Blondschopf nahm den Ball volley mit vollem Risiko und zimmerte das Leder an den Pfosten. Diese Schusstechnik hat er sich bestimmt von seinem Bruder Hagen abgeschaut, der in Österreich für Furore sorgt.
Nach diesem Aufreger verflachte das Spiel etwas. Trainer „Tano“ wechselte einige Male. Unter anderem feierte Phillipp sein Comeback und machte ein solides Spiel im Mittelfeld.
Als nach einer rüden Attacke auf Brandt unsere gesamte Ersatzbank, auf der sich jetzt vorwiegend bereits ausgewechselte Spieler befanden, aufsprang zeigte der Schiedsrichter völlig unverständlicherweise dem bereit verwarnten Felder das zweite Mal den gelben Karton. Mit dieser Aktion dürfte uns der Unparteiische den Malle-Urlaub wohl endgültig gesichert haben.
Torchancen gab es danach weder für die eine noch für die andere Mannschaft und so endete das Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden, das uns jedoch nicht wirklich weiterhilft.
Nächstes Wochenende empfangen wir den ASV Vintl und langsam aber sicher müssen 3 Punkte her, wollen wir die Klasse halten.

Empfiehl diesen Beitrag deinen Freunden:

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>